Archiv Dezember 2011

Neues aus dem Archiv                               Dezember  2011

 

 

Liebe Matznerinnen und liebe Matzner!

 

Zum Beginn des neuen Jahres wollen wir Sie wieder über unsere Arbeit in möglichster Kürze informieren:

1.      Der Ruf des Matzner Archivs zieht immer weitere Kreise:

+ So wurde ein Seminar des nö. Bildungs- und Heimatwerkes für nö. „Archivanfänger“ hier veranstaltet. Die 17 Teilnehmer zeigten sich sehr beeindruckt;

+ eine Delegation (Bgm.+ 5 Mitarbeiter) aus Weikendorf besuchte uns und informierte sich über unsere Arbeit (eine Gruppe aus Palterndorf mit Präs. Nowohradsky war bereits voriges Jahr hier) und

+ Anfragen kamen auch aus weit entfernten Gegenden (u.a. aus Hamburg und Washington!)

+ Das Institut für Volkskunde der Wiener Universität hat im Herbst bei uns ein Kurz-Seminar für Senior-Studenten bei uns abgehalten.

+ Für eine Dokumentation der SMV und ÖMV-Zeit in unserer Gegend (Ludwig Boltzmann Institut Graz) konnte unser Archivmaterial gute Dienste leisten.

+ Unsere Nr. 16 über die Erdställe scheint zum Standardwerk über dieses ausgefallene Thema geworden zu sein, wie die Anfragen und die Bestellungen belegen.

2.      Das Archiv erhielt von der Gemeinde einen zweiten Schaukasten zur Verfügung. Danke! (Die starke Sonneneinstrahlung macht uns noch Schwierigkeiten und bleicht unsere Materialien zu stark aus, doch zeigt sich bereits eine Lösung-)

3.      Frau Liane Presich-Petuelli aus Eisenstadt übergab unserem Archiv ihre Farb-Scherenschnitte zu Matzner Sagen zur Archivierung und Verwendung. (Die Anregung zu den Scherenschnitten erhielt sie über Vermittlung unseres Schlossbesitzers Herrn Ing. Mandl.) Die Einarbeitung dieser kleinen Kunstwerke in unser Sagenheft verlangte aber eine Neufassung dieser Sagensammlung – die dritte!. Nach Fertigstellung werden wir sie wieder besonders vorstellen.

4.      Die Besitzansprüche an den Archiv-Materialien in der Zukunft werden juridisch abgesichert.

5.      Ein „Archivstand“ beim heurigen Adventspaziergang wird vorbereitet.

6.      Mit der Einordnung der eingehenden Fotos kommen wir kaum nach! Noch mehr Arbeit macht das Einscannen und CD-Brennen. Unsere CD-Sammlung umfasst mittlerweile über 140 Nummern. Wenn auf einer CD zwischen 50 und 450 Bilder oder Dateien gesichert sind, können sie die Gesamtzahl und auch den Wert dieser zeitgemäßen Absicherung erahnen.

Zur laufenden Arbeit:

Drei geplante größere Publikationen verlangen jetzt viel Mühe und Zeitaufwand:

1.       Die Nr. 26 unserer Reihe „Matzner Brunnen“ wächst stark an Umfang und Inhalt: Neben der eigentlichen Erhebungsarbeit der ehemaligen Brunnen (ca 40 haben wir dank unserer Mitarbeiter bereits - meist mit Fotos - belegt) sollen Hinweise zum Leben und Wirtschaften vor der „Wasserleitungs-Zeit“, über die Technik des Brunnenbaues, über die heutige zentrale Wasserversorgung und die Abwasserproblematik den Inhalt abrunden.

Haben sie Schriftliches zu diesen Themen? Wir würden es dringend brauchen! Helfen sie uns, bitte!

2.       Die Neuauflage (die dritte!) der Nr. 1 unserer Reihe „Matzner Sagen“ wurde mit den neuen Farb-Scherenschnitten von Frau Presich-Petuelli u.a. erweitert und auf A4 vergrößert. (€: 25,-)

3.       Das alte Heft „Matzen-speziell“ (1994) wurde Seite für Seite eingescannt und wird neu bearbeitet.

4.       Die Beantwortung versch. Anfragen verlangt mehr Zeit als vermutet.

 

Mit weiterer großer Arbeitsbereitschaft und                                                        Matzner Archivteam

mit großem Dank für ihr Interesse                                                                     Ltg. Dr. Anton Hofer


Erstellungsdatum: 10/07/2017 ~ 21:05
Letzte Änderung am: 07/09/2017 ~ 17:38
Kategorie:
Seiten gelesen 791 x


Artikel drucken  Artikel drucken


Veranstaltungen
Kontakte
Fam. Lintner Rudolf
Suche



Besucher

 53193 Besuche bisher

 1 Besucher online

^ nach oben ^