Suche

Das verschwundene Dorf

Ausgrabungen im Matzner Wald


So lautet der Titel des lesenswerten Artikels von Thomas Ragger und Martina Simon, der als Archäologie Blog Anfang dieses Jahres online auf derStandard.at erschienen ist.


Darin werden die Ausgrabungen thematisiert, die im Zuge der geplanten Errichtung von drei Windkraftanlagen durch die WEB Windenergie vom archäologischen Dienstleister Novetus durchgeführt wurden.


© Archiv Matzen/Franz Poldi


Es handelt sich um Thiementhal-Neusiedl und befindet sich auf einer Lichtung nahe von Hohenruppersdorf im Matzner Wald. Laut einer alten Schriftquelle von 1844 stand der Ort an einer strauchlosen Stelle, auch bezeichnet als das Öde Dorf, und wurde im Jahr 1178 von Leopold dem Tugendhaften der Gerichtsbarkeit von Klosterneuburg übergeben. Noch heute befinden sich die Gründe im Besitz des Stiftes.


Lesen Sie hier die interessanten Details:

https://www.derstandard.at/story/2000132278060/das-verschwundene-dorf-ausgrabungen-im-matzner-wald


Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

"Ein Paradies zum Bleiben" Vortrag mit Martina Liehl-Rainer "Natur im Garten" Den Garten naturnah zu gestalten, damit Mensch und Tier sich gleichermaßen wohlfühlen und sich gerne dort aufhalten, das w