top of page
Suche

Weinviertler Kellerkultur

Seit Oktober 2022 ist die „Weinviertler Kellerkultur“ immaterielles UNESCO Kulturerbe.


Ausschlaggebend dafür war die Initiative des Vereins KellergassenführerInnen im Weinviertel. Kellergassen existieren schon seit vielen Jahrhunderten und sie haben nach wie vor eine wichtige soziale Bedeutung. KellergassenführerInnen und viele andere tragen die Formen dieses Kulturgutes, wie z. B. die Köllastund, Köllapartie, Köllajausn, weiter.


Schon im Jahr 1614 wurde das Kellerrecht von Matzen niedergeschrieben. Es umfasst 14 Punkte und die Gebote gelten bis heute. Damals sah man in den Kellern auf „ziemliches“ Verhalten. Dazu gaben viele Herrschaften eigene „Kellerrechte“ heraus. Ein solches hing bis in die 70er Jahre des 19. Jh. als Pergamenthandschrift im Kinsky'schen Keller. Es enthielt der Fama nach eine Art Schankrechtsordnung und Hinweise auf Keller- und Weinbräuche.




Weitere Details und Interessantes zum Thema finden Sie in unserer Publikation „Der Weinbau in Matzen“ (UM 3). Diese können Sie gerne in unserem Archiv käuflich erwerben.

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Weihnachtsferien

Über die Weihnachtsfeiertage haben wir geschlossen, wir freuen uns, Sie wieder ab Donnerstag, 11.1.2024 begrüßen zu dürfen! Bis dahin eine schöne Zeit und alles Gute für 2024 wünscht Ihnen das Archiv-

Comentarios


bottom of page